Home
Search results “Sahra wagenknecht jeans for women”
#GermanyDecides: Meet the Candidate Sahra Wagenknecht, Left Party | DW English
 
26:07
In the interview we are talking to Sahra Wagenknecht, deputy chairperson and candidate for the Left Party. Posing the questions: Editor-in-chief Ines Pohl, and reporter Jaafar Abdul-Karim. More about the Germany elections: http://www.dw.com/germanydecides
Views: 3402 DW News
Sarah Wagenknecht fustige l’hypocrisie d’Angela Merkel
 
02:51
Crédit vidéo : http://www.bundestag.de Le 17 février Sarah Wagenknecht, vice-présidente du parti Die Linke, s’est à nouveau exprimée contre la politique extérieure de la chancelière allemande lors d’une session parlementaire au Bunderstang. Sarah Wagenknecht a critiqué l’attitude d’Angela Merkel par rapport aux bombardements russes, lui adressant une question provocatrice: «Croyez-vous vraiment que mourir sous les bombes américaines, britanniques ou françaises avec l’aide des Tornado allemands, soit moins douloureux ?» Abonnez-vous à la chaîne YouTube de RT France : https://www.youtube.com/user/rtenfrancais RT en français : http://francais.rt.com/ Facebook : https://www.facebook.com/RTFrance Twitter : https://twitter.com/rtenfrancais Google+ : https://plus.google.com/104396643367936605095/posts
Views: 44947 RT France
Kein Wort zu den Opfern russischer Luftangriffe von Sarah Wagenknecht - Zwischenfrage Dieter Janecek
 
01:36
Ich habe dieses Video mit dem Video-Editor von YouTube (https://www.youtube.com/editor) erstellt.
Views: 69 Alexander König
Precht /. Wagenknecht
 
43:07
26.04.15 Richard David Precht diskutiert mit Sahra Wagenknecht von der Partei DIE LINKE, ob der Kommunismus im Zeitalter der digitalen Revolution wieder im Kommen ist.
Views: 563501 M. Molli
Rede: Sahra Wagenknecht - Landesparteitag Boppard - Teil 3
 
11:17
Rede: Sahra Wagenknecht - Landesparteitag Boppard - Teil 3
Views: 216 KonsequentSozialRLP
Sahra Wagenknecht: Europa aus der Krise führen
 
08:33
"Das große Symbol der Ostpolitik war der Kniefall von Warschau, nicht der Kniefall vor den Rüstungskonzernen" Sahra Wagenknechts großartige Rede zum 55. Jahrestag des Élysée Vertrages. Ich freue mich auch über die gemeinsame Erklärung zur europäischen Zusammenarbeit von Jean-Luc Mélenchon, Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht, die ich zusammen mit meinem französischen Freund angestoßen habe: www.fabio-de-masi.de/elysee
Views: 45 Fabio De Masi
Sahra Wagenknecht - Credit Rating Agencies 22-04-2009
 
03:50
Credit Rating Agencies - Reporting and documentation requirements in the case of merger and divisions - Insurance and reinsurance (Solvency II) (recast) (debate) 22-04-2009
Views: 1406 GUENGL
Parteitag DIE LINKE  - Sahra Wagenknecht, Christiane Reymann (antikriegTV)
 
04:48
AntikriegTV 2 Antikrieg TV http://www.antikrieg.tv http://www.facebook.com/antikriegtv ANTIKRIEG.TV Deutschsprachige Medienbeiträge sowie ins Deutsche übersetzte, ausgewählte Beiträge z.B. von Democracy Now (USA), Russia Today, Telesur (Lateinamerika) Gleichzeitig empfehlen und verweisen wir auf deutschsprachige Nachrichtenseiten, wie Weltnetz.TV, Kontext TV, Hintergrund, Junge Welt, Nachdenkseiten und Beitrage der Occupy Bewegung
Views: 2577 antikriegtv2
sahra wagenknecht FDNA #221
 
06:31
sahra wagenknecht kp.linke Forum der Nichtarbeit FDNA #221
Views: 2782 ForumDerNichtArbeit
Merkel always believed her function is to recognize American hegemony – German MP Sahra Wagenknecht
 
01:35
With Donald Trump’s victory in the US presidential race putting the prospects for transatlantic cooperation in jeopardy, EU leaders are now bracing for change. With Washington promising to focus on internal affairs, Berlin may now have to play the lead among its Western allies. Angela Merkel is planning to run for a fourth term as German Chancellor, and is seen by many as a beacon of stability in turbulent times. But as the country struggles with an influx of refugees, and public discontent grows, will non-establishment candidates be able to take on Germany’s ruling party? We ask the parliamentary leader of the Left Party – Sahra Wagenknecht. Full interview and transcript here: rt.com/shows/sophieco/369194-germany-merkel-public-discontent/ More from SophieCo rt.com/shows/sophieco/ RT LIVE http://rt.com/on-air Subscribe to RT! http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=RussiaToday Like us on Facebook http://www.facebook.com/RTnews Follow us on Twitter http://twitter.com/RT_com Follow us on Instagram http://instagram.com/rt Follow us on Google+ http://plus.google.com/+RT Listen to us on Soundcloud: https://soundcloud.com/rttv RT (Russia Today) is a global news network broadcasting from Moscow and Washington studios. RT is the first news channel to break the 1 billion YouTube views benchmark.
Views: 8903 RT
Mélenchon: «L'Union européenne est entrée dans un processus de dislocation»
 
03:06
Conférence de presse de Jean-Luc Mélenchon à Berlin le vendredi 23 septembre 2016, sur l'Union européenne et la politique destructrice d'Angela Merkel. À ses côtés, Sarah Wagenknecht, présidente du groupe Die Linke au Bundestag (le Parlement allemand) s'est également exprimée. Nous mettrons très prochainement en ligne son intervention sous-titrée en Français.
Views: 21771 JEAN-LUC MÉLENCHON
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Beenden Sie Ihr Konjunkturprogramm für Politikverdrossenheit!
 
10:20
28.06.2018 - Die CSU muss man fragen: Nehmen Sie überhaupt noch wahr, dass es eine Welt außerhalb von Bayern gibt? Dass in dieser Welt gerade ein von den USA angezettelter Handelskrieg gefährlich eskaliert und dass es elementar für unseren Wohlstand sein wird, ob Europa darauf eine gemeinsame Antwort findet? Frau Merkel, der Scherbenhaufen, vor dem Sie heute in Europa stehen, ist doch der Scherbenhaufen Ihrer Politik. Sie haben das Porzellan zerschlagen und unsere europäischen Partner immer wieder gegen sich aufgebracht: mit Ihren Alleingängen, Ihren erratischen Entscheidungen, mit deutscher Selbstgefälligkeit und Rechthaberei.
Sahra Wagenknecht: Finanzmärkte entmachten!
 
02:44
In der Sendung Anne Will vom 9. Mai 2012 tritt Sahra Wagenknecht von der Partei Die Linke dafür ein, dass die Verantwortlichen für die Schuldenkrise der Länder zur Kasse gebeten werden und nicht Arbeitnehmer, Rentner und sozial Bedürftige zahlen sollen für die Zocker-Banden einiger Banken.
Views: 2301 spellbinder01
Sahra Wagenknecht beim Sommerfest der Saar-Linksfraktion
 
19:47
Sahra Wagenknecht am Freitag, 15. Juli 2016, beim Sommerfest der saarländischen Linksfraktion in Saarbrücken. Vor rund 600 Gästen forderte die Vorsitzende der Linksfraktion im Deutschen Bundestag eine friedliche Außenpolitik und ein Verbot von Rüstungsexporten in Krisenregionen. "Ich finde es so was von schäbig, wenn ein Sigmar Gabriel vor Jahren sich hingestellt hat und gesagt hat, das Geschäft mit dem Tod, das müsse endlich beendet werden, und jedes Jahr werden mehr deutsche Waffen in diese Regionen geliefert, weil deutsche Rüstungsfirmen eben sowohl die CDU, CSU als auch die SPD offensichtlich mit ihren Spenden so fleißig unterstützen, dass sie ihnen eben das Geschäft nicht vermasseln wollen. Das kann doch alles nicht wahr sein. Sofort Schluss mit diesen Rüstungsexporten!" Außerdem kritisierte sie die Politik der Konfrontation mit Russland: "Im Grunde geht es doch gar nicht darum, ob wir jetzt Putin toll finden. Darum geht es in der Politik nie. Es geht darum, dass wir Frieden in Europa brauchen und Sicherheit in Europa – und das gibt es eben nur mit Russland und nicht gegen Russland."
Views: 780 Linksfraktion Saar
Refugee Crisis: The Result of Western Wars and Destabilisation - Sahra Wagenknecht, Left Party
 
01:04
Antikrieg TV http://www.antikriegsnachrichten.de http://www.antiwarnews.org http://www.antikrieg.tv http://facebook.com/antikriegtv https://rebelmouse.com/antikriegtv http://youtube.com/antikriegtv http://youtube.com/antikriegtv2 English https://www.facebook.com/antiwartv
Views: 2174 antikriegTV
NEIN zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien - Sahra Wagenknecht - Bundestag (18.4.2018)
 
06:58
NEIN zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien - Sahra Wagenknecht - Bundestag (18.4.2018) "Soldaten sind Menschen, die von Mördern für ihre niederen Zwecke und Machtkämpfe als Tötungsmaschinen missbraucht und zweckentfremdet werden" - CaacrinolaaS "Jeder Krieg hat wirtschaftliche Ursachen - aber er hat auch einige, die nur aus biologischen Grundlagen zu erklären sind. Eine davon ist tierische Anbetung der Gewalt, allemal dann, wenn sie bunt kostümiert ist." Quelle: Kurt Tucholsky: "Deutschland, Deutschland über alles" (1929) Reprint: Berlin(1967) "Gefrorenes Blut", S.79. "Da gab es vier Jahre lang ganze Quadratmeilen Landes, auf denen war der Mord obligatorisch, während er eine halbe Stunde davon entfernt ebenso streng verboten war. Sagte ich: Mord? Natürlich Mord. Soldaten sind Mörder." - Kurt Tucholsky «Was für eine Welt könnten wir bauen, wenn wir die Kräfte, die ein Krieg entfesselt, für den Aufbau einsetzten. Ein Zehntel der Energien ein Bruchteil des Geldes wäre hinreichend, um den Menschen aller Länder zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen und die Katastrophe der Arbeitslosigkeit zu verhindern.» Albert Ein­stein 1879–1955 "Jede Kanone, die gebaut wird, jedes Kriegsschiff, das vom Stapel läuft, jede abgefeuerte Rakete bedeutet letzlich einen Diebstahl an denen, die hungern und nichts zu essen bekommen, an denen die frieren und keine Kleidung haben." Ex-US-Präsident Dwight D. Eisenhower (1953 – 1961) Quelle: David Rothkopf, "Die Super - Klasse" - Die Welt der internationalen Machtelite, 2008, S.301 Fakt ist: "Der Hunger tötet weltweit ungefähr 100.000 Menschen täglich. Kaum jemand spricht über diesen Völkermord, von Abhilfe ganz zu schweigen." Prof. Jean Ziegler (Ex-UN - Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung) PS: Auch heute [wie jeden Tag] werden (global gesehen) mehr als 3,5 Milliarden Dollar für die (Auf-)Rüstung und damit für die Vorbereitung von Krieg ausgegeben!! http://www.bessereweltlinks.de Die Wall Street hat sich inzwischen auf ihre Weise bei Trump bedankt: Die Kurse an der New Yorker Aktienbörse erreichten neue Rekordwerte, offensichtlich angetrieben von Trumps Ankündigungen, die Einkommenssteuer für Spitzenverdiener zu senken, die Unternehmenssteuern von 35% auf 15% herabzusetzen, die Rüstungsausgaben zu erhöhen und die Vorschriften für die Finanzindustrie zu lockern. "Als der Krieg aus war, kam der Soldat nach Hause. Aber er hatte kein Brot. Da sah er einen, der hatte Brot. Den schlug er tot. / Du darfst doch keinen totschlagen, sagte der Richter. / Warum nicht, fragte der Soldat.“ Wolfgang Borchert Mein Tipp: Dr. Michael Lüders - Wer unterstützt den IS? - Was westliche Politik im Orient anrichtet https://www.youtube.com/watch?v=xoAZHd2ThQg Geopolitische Allianzen und Machteliten im Stellvertreterkrieg um Syrien - Dr. Michael Lüders https://www.youtube.com/watch?v=86Y5fPEtk2E Geheime Aufrüstungspläne und die neue Globalstrategie der Bundeswehr - Jürgen Rose - Oberstleutnant a.D - Deutschlands neue Wehrmacht – Über die “Transformation” der Bundeswehr von einer Verteidigungsarmee zu einer weltweit einsetzbaren Interventionstruppe im Dienste nationaler Interessen - Vortrag von Oberstleutnant a.D. Jürgen Rose https://www.youtube.com/watch?v=EZTlzzZcpwc "Schon die Kosten der Kriege sind verbrecherisch!"- Dr. Daniele Ganser, Eugen Drewermann, Ann Wright - Stopp Air Base Ramstein 2017 - (8.9.2017) https://www.youtube.com/watch?v=Ndw3r-wtCUk DEUTSCHES WELT- MACHT- STREBEN - Jörg Kronauer https://www.youtube.com/watch?v=fajlTUZKpnA Die Schaltzentrale der US- Drohnenmorde steht in Ramstein! - Aufrüstung verhindern! - Jürgen Grässlin https://www.youtube.com/edit?video_id=HN_z9Bjj5BM
Views: 22849 MrMarxismo
Ich stelle mich - WDR vom 10. August 2014
 
59:58
Sahra Wagenknecht bei Sandra Maischberger am 10. August 2014 in der Sendung "Ich stelle mich" Weitere Gäste sind die linke Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen, Robin Alexender, Politikredakteur und der Goethe-Fachmann Manfred Osten.
Views: 209080 Dusty Dimmer
Germany: Europe 'is dismembering itself' - Die Linke conference discusses direction of Europe
 
04:33
Die Linke chairpersons Sahra Wagenknecht and Dietmar Bartsch were joined by French MP for La France Insoumise Jean-Luc Melenchon, during a party event in Berlin on Sunday, as they discussed political and economic troubles in Europe. Bartsch took to the stage first saying: "Whether that's Donald Trump with his comments on Haitians, whether that's Mr. Orban visiting the CSU, and so on, we can all find countless examples of this cultural battle where civil values are being attacked - that's the challenge we're up against. There's one reason that it came to this - the decade long politics of neoliberalism brought us to the point where it was possible for the right to rise and fight for dominion over society." Guest speaker Melenchon, part of far right La France Insoumise party, followed the Die Linke chairperson, saying: "At the beginning, they said that it was against Iran, and now we understood it is against Russia. But no. Russia is not an enemy, it is a partner. Russia is a partner. No to war. No the armament. No compromise on war and peace. We don't want the Europe of defense." His speech was met with a resounding applause before Wagenknecht followed her party counterpart in explaining her displeasure at current conditions throughout Europe. Wagenknecht said: "So I wonder where the Europe of Schulz, Merkel, Macron and others is leading to," adding that "323 billion euros are going to stockholders in individual European countries, and at the same time we have a situation where poverty in Europe is at an all-time high, where so many young people are facing a life that offers them no chances, where education is being economised to the point where it no longer functions, where public institutions are decaying, where hospitals are completely underequipped, where countries are pressured to privatise and cut back on social benefits, and the dividends are bubbling more than ever before." The night ended with the leaders and guest speaker taking to the stage for a standing ovation. SOT, Dietmar Bartsch, chairperson of Die Linke (German): "I'm promoting co-operation for one reason: around the world, there's a world-wide culture war from the right. We can see and hear that almost every day. Whether that's Donald Trump with his comments on Haitians, whether that's Mr. Orban visiting the CSU, and so on, we can all find countless examples of this culture war where civil values are being attacked - that's the challenge we're up against. There's one reason that it came to this - the decade long politics of neoliberalism brought us to the point where it was possible for the right to rise and fight for dominion over society." SOT, Jean-Luc, Melenchon, MP for La France Insoumise (French): "We now hear from all the parts of Europe that we have to step up military collaboration and increase our spending in the sector, that we have to install artillery batteries… At the beginning, they said that it was against Iran, and now we understood it is against Russia. But no. Russia is not an enemy, it is a partner. Russia is a partner. No to war. No the armament. No compromise on war and peace. We don't want the Europe of defense. We don't know whom we will defend ourselves from. We don't know whom they want to attack." SOT, Sahra Wagenknecht, chairperson of Die Linke (German): "So I wonder where the Europe of Schulz, Merkel, Macron and others is leading to - you can see it in the figures, Jean-Luc already pointed out a few. One figure has already been published. In Europe, the distribution of dividends amounts to 323 billion euros. That's a number we've never seen before. 323 billion euros are going to stockholders in individual European countries, and at the same time we have a situation where poverty in Europe is at an all-time high, where so many young people are facing a life that offers them no chances, where education is being economised to the point where it no longer functions, where public institutions are decaying, where hospitals are completely underequipped, where countries are pressured to privatise and cut back on social benefits, and the dividends are bubbling more than ever before. I think that shows that this Europe is not a Europe that supports the continuity of its people. This is a Europe that is dismembering itself. That there's nationalistic aspirations and tendencies in so many countries, that's a result of these politics. That's what they're doing, and they're responsible for the big Europeans." Subscribe to our channel! rupt.ly/subscribe Video ID: 20180114-046 Video on Demand: http://www.ruptly.tv Contact: cd@ruptly.tv Twitter: http://twitter.com/Ruptly Facebook: http://www.facebook.com/Ruptly
Views: 1821 Ruptly
Wagenknecht 'won't make neo-liberal policies' | DW English
 
01:45
Sahra Wagenknecht of the German left-wing party Die Linke wants no part in uncontrolled, predatory capitalism. But that’s not the only area where her principled, uncompromising stance will make it difficult for the party to find a coalition partner. For more DW news go to http://www.dw.com/en/top-stories/s-9097
Views: 6481 DW News
Discours féroce de Sahra Wagenknecht au Bundestag - Mars 2015
 
13:53
Intervention de la députée allemande Sahra Wagenknecht devant le parlement allemand le 19 mars 2015. Vice-présidente du parti de gauche allemand "Die Linke", Mme Wagenknecht est une personne dotée d'un certain franc-parler, comme vous allez le constater vous-même. Notez la présence de Mme Merkel et de M. Schauble (ministre allemand des Finances) et leurs réactions en direct au discours aussi provocant que pertinent de cette députée allemande qu'on aimerait certainement voir plus souvent en France. Plus d'infos sur www.ilfattoquotidiano.fr
Views: 87609 IlFattoQuotidiano Fr
Sahra Wagenknecht: L'Europa sta cadendo a pezzi (PT/EN)
 
03:11
Pubblichiamo una sintesi dell'intervento di Sahra Wagenknech, a chiusura dell'assemblea del Die Link. Tra gli oratori invitati c'era anche Melenchon che ha parlato dei rischi di una guerra in Europa.
Views: 10401 PandoraTV
Schlumpy at home
 
01:57
Sahra Wagenknecht's Hund, Schlumpy
Views: 126 Ralph T. Niemeyer
Chocolate cake hits German MP Sahra Wagenknecht.
 
01:09
A German opposition leader has had a chocolate cake shoved in her face in an apparent protest over her stance on migrants.Sahra Wagenknecht is a prominent member of Germany's far-left Linke party, which was meeting in Magdeburg when the attack took place.She has called for a limit on the number of refugees Germany should accept, which has put her at odds with others in her party.A group calling itself Anti-Fascist Initiative "Cake for Misanthropists'' distributed flyers, pointing to her position on migrants as their motive.
Views: 1767 News and Funny Clips
Sahra Wagenknecht in Aachen (Teil 4)
 
07:45
Bundestagskandidatin Sahra Wagenknecht bei der Kundgebung "Was will DIE LINKE" am 24. September 2009 auf dem Willy-Brandt-Platz in Aachen (Letzter Teil) - (Kamera: Marika)
Views: 595 DariDun
Jean-Luc Mélenchon: DIE LINKE und wir Franzosen
 
34:01
Die Rede meines Freundes Jean-Luc Mélenchon, dem Enfant terrible der französischen Politik, beim Jahresauftakt der Linksfraktion jetzt mit deutschen Untertiteln. Ich finde, wir können viel vom Erfolg unserer Freunde des unbeugsamen Frankreichs lernen. Sehr lesenswert ist auch die gemeinsame Erklärung zur europäischen Zusammenarbeit mit Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht, die ich zusammen mit Jean-Luc angestoßen habe: www.fabio-de-masi.de/elysee Hier könnt Ihr meinen Newsletter abonnieren: www.fabiodemasi.de/newsletter
Views: 158 Fabio De Masi
Jean-Luc Mélenchon on the EU (with subtitle)
 
03:06
Press conference with Jean-Luc Mélenchon in Berlin on Friday 23rd September 2016, on the Eropean Union and Angela Merkel's destructive policicy. With him, Sarah Wagenknecht, president of the Die Linke MP group in the Bundestag (the German ParliamEnt) also expressed herself. Original video: https://www.youtube.com/watch?v=QzgNqXhn_Ao&t=64s Jean-Luc Mélenchon's official Youtube channel: https://www.youtube.com/user/PlaceauPeuple/videos Jean-Luc Mélenchon's official Facebook page: https://www.facebook.com/JLMelenchon/ Ecosocialist manifesto in English: http://www.jean-luc-melenchon.fr/brochures/eco_socialism_first_manifesto_en.pdf
Sahra Wagenknecht
 
05:20
Die Rede von Sahra Wagenknecht vom 03.06.2008 im Kreisverband Wesel. Moderator Steffen Roski
Views: 7946 papa0wolf
Oskar, Sahra, Dietmar, Gregor, Katja ...
 
01:01
Jean-Luc Melenchon
Views: 15 Mynheer Peeperkorn
Germany: Europe must cease to be pulled along by the USA - Die Linke's Wagenknecht
 
02:44
Leader of the German Die Linke (The Left) party, Sahra Wagenknecht, held a press conference at the Reichstag in Berlin, Tuesday, to speak about the German High Court rejection of proposals to ban the far-right NPD party. SOT, Sahra Wagenknecht, Leader of Die Linke (German): "It is very interesting when the American President deemed NATO 'obsolete'. As Die Linke, we are always criticised for saying that we need a new security structure. Europe must finally cease to be pulled along by the USA's policy, we must finally work in our own interests, which includes improving our relations with Russia. I believe that - after this interview with Donald Trump - it has become much clearer how necessary that is." SOT, Sahra Wagenknecht, Leader of Die Linke (German): "Karlsruhe has made it very clear that the NPD is an anti-constitutional party, but has come to the conclusion that due to their irrelevancy and insignificance they no longer need to be forbidden. That is, perhaps, understandable for the current situation only because we have seen relatively strong examples of the NPD entering into the State Parliaments and then have - of course - used those specific funds for their work. So this situation is as it is, and I think what is important is that now to expose and isolate the ideology and the political positions - that are sadly not only found within the NPD - through political means." SOT, Sahra Wagenknecht, Leader of Die Linke (German): "I believe that one can better prepare for this, whether one had another preconception of it, we must accept that the Judge has decided and we have to respect this decision. But it was always clear, in such cases of banning [a political party] from the first point that when one tackles it then one needs as much in their hands as is possible for it to be successfully brought to an end. Because the NPD organises itself to win points - and that is of course not at all desirable but it is, sadly, known to have also happened. While, at the same time, the current irrelevancy of the NPD is a positive phenomenon but I hope that it stays that way." Video ID: 20170117- 036 Video on Demand: http://www.ruptly.tv Contact: cd@ruptly.tv Twitter: http://twitter.com/Ruptly Facebook: http://www.facebook.com/Ruptly
Views: 1029 Ruptly
UN-Migrationspakt = "Umvolkung"? (Compact) - AfD vs. Die Linke & "linksgrün-versiffte"
 
36:43
UN-Migrationspakt = "Umvolkung"? (Compact) - AfD vs. Linke & "linksgrün-versiffte" - UN Migrationspakt - Hitzige Debatte im Bundestag (8.11.2018) Wer Kriege verursacht und Waffen exportiert, der muss damit rechnen, dass Flüchtlinge kommen... Fakt ist: Weltweit sind HEUTE etwa 65,5 Millionen Menschen auf der Flucht... "Die meisten Flüchtlinge, 84 Pozent, wurden von Staaten mit niedrigem oder mittlerem Einkommen aufgenommen. Die Türkei nahm bis Ende 2016 drei Millionen Flüchtlinge auf - und damit mehr als jedes andere Land. Deutschland liegt im UN-Bericht mit 670.000 aufgenommenen Flüchtlingen auf dem achten Platz, hinter Ländern wie Pakistan, Uganda und Äthiopien. "Dies ist keine Krise der reichen Staaten, es ist eine Krise der Entwicklungsländer", sagte der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi. Quelle: FAZ, (20.6.2017) Solange im Rahmen der globalen kapitalistischen Produktionsweise die Grenzen für Kapital, Rohstoffe und Waren (z.B. auch für Waffenexporte) und (nicht nur) DEUTSCHE TOURISTEN offen sind, möchte die AfD die Flüchtlinge & Migranten am besten dort "lassen", wo der Krieg des westlichen Imperialismus, als auch die Ausplünderung der Ressourcen usw. "stattfindet"... Die Geschichte kapitalistischer Entwicklung ist (auch) immer eine Geschichte der kapitalistischen Ausplünderung und Unterentwicklung der Länder der Peripherie. Die Folge ist i.d.R. Hunger, Massenarbeitslosigkeit, Diktatur, Folter, Klima- & Umweltzerstörung (z.B. Zerstörung des Regenwaldes (nicht nur) in Südamerika) usw. in den sog. "unterentwickelten Ländern" der sog."3. Welt".... "Es geht nicht darum, ob der Präsident des Nahrungsmittelkonzerns Nestle´ ein schlechter und Jean Ziegler ein guter Mensch ist. Hier geht es um strukturelle Gewalt. Um eine Globalisierung des Finanzkapitals. Das eine Monopolisierung des Reichtums der Erde nach sich zieht. (....) Die Gleichung heißt: Wer Geld hat, isst und lebt. Wer keines hat, leidet und stirbt. Drastischer ausgedrückt: Im Norden wachsen die Goldberge, im Süden die Leichenberge." Prof.Jean Ziegler, UN - Sonderbeauftragter für das Recht auf Nahrung, in: Kurier, Wien (20.4.2008) Fazit: "Der Kapitalismus war und ist - und wird es bis in seine letzten Züge bleiben - ein auf systematischer Ungerechtigkeit und strukturellem Rassismus aufbauendes Wirtschaftssystem, das naturgemäß zu Migrationsbewegungen der Ausgebeuteten führt." Armen Avanessian (Philosoph) "Die Zeit" (7.1.2016) Der portugiesische Chef des UNHCR, Antonio Guterres in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters: „Unglücklicherweise bemerken die Reichen die Existenz Armen erst, wenn die Armen die Hallen der Reichen betreten“ (zit. nach jw, 8.10.15). Wer die Ursachen für Flucht und Migration stoppen will, der muss die globale kapitalistische Produktionsweise mit ihren Auswirkungen wie Massenarbeitslosigkeit, Hunger, Krieg, Umweltzerstörung usw. abschaffen! https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/MigrationIntegration.html Wg. AfD - Jürgen Elsässer (Herausgeber von Compact) hat RECHT!: "Das Minimalprogramm ökonomischer Besserung ist heute der Kommunismus, zum Neoliberalismus gibt es im Rahmen des kapitalistischen Systems keine Alternative. Die Tragik dieser Aussage ist, daß wir erst am Anfang stehen, was die Realisierung dieser Idee angeht. Das ändert aber nichts daran, daß die Irrealos, die Spinner, die Traumtänzer nicht Kommunisten wie Sahra Wagenknecht und ich sind, sondern die Sozialdemokraten und Reformisten (wie die AfD - MrMarxismo), die heute Rezepte aus dem wirtschaftlichen Mesozoikum wiederbeleben wollen." Quelle: Jürgen Elsässer, junge welt Nr. 256, 2./3.November 1996 "Der Reformismus ist tot - Veränderung beginnt mit Revolution. Der Kommunismus ist das Minimalprogramm ökonomischer Besserung" Jürgen Elsässer (1996) Quelle: Jürgen Elsässer: "Der Reformismus ist tot" S. 131 in: Konkret Texte 10: Sahra Wagenknecht / Jürgen Elsässer "Vorwärts und vergessen?" Ein Streit um Marx, Lenin, Ulbricht und die verzweifelte Aktualität des Kommunismus (1996) „Wirkliche Demokratie und die Existenz einer herrschenden Klasse schließen einander aus.“ MrM. (2013) Mein Tipp: Millionen Flüchtlinge - Was hat das globalisierte Finanzkapital damit zu tun? - Prof. Jean Ziegler https://www.youtube.com/watch?v=BOP54jE8vEA
Views: 802 MrMarxismo
We support Sahra Wagenknecht - Internationale Solidarität (antikriegTV)
 
01:13
Antikrieg TV https://www.change.org/p/solidarit%C3%A4t-mit-sahra-wagenknecht http://youtube.com/antikriegtv http://youtube.com/antikriegtv2 http://facebook.com/antikriegtv http://www.antikriegsnachrichten.de https://cooptv.wordpress.com/ http://www.coopcafeberlin.de English https://www.facebook.com/antiwartv
Views: 941 antikriegTV
Sahra Wagenknecht   Rede zu Griechenlandhilfen im Parlament
 
08:01
Rede im Bundestag vom 17.07.2015 zum Rettungspaket für Griechenland
Views: 218 FreiePresseNet
Sahra Wagenknecht: Russland-Sanktionen beenden und NATO auflösen
 
04:22
http://www.ostexperte.de/sahra-wagenknecht-interview Antikrieg TV http://youtube.com/antikriegtv http://youtube.com/antikriegtv2 http://facebook.com/antikriegtv http://www.antikriegsnachrichten.de https://cooptv.wordpress.com/ http://www.coopcafeberlin.de English https://www.facebook.com/antiwartv
Views: 247 antikriegTV
Krise in Europa - Zeitfür einen linken Neustart
 
05:53
Gregor Gysi, Sevim Dagdelen, Jan Korte, Sahra Wagenknecht, Dietmar Bartsch, Axel Troost, Heike Hänsel, Catarina Martins, Oskar Lafontaine und Jean-Luc Mélenchon auf dem Europa-Tag der Linken am 23. September 2016 im Berliner Energieforum
Hört Migration bei Schließung nationaler Grenzen auf? - Warum der Hass auf den UN-Migrationspakt?
 
05:40
Hört Migration bei Schließung nationaler Grenzen auf? - Warum der Hass auf den UN-Migrationspakt? - Wer Kriege verursacht und Waffen exportiert, der muss damit rechnen, dass Flüchtlinge kommen... Fakt ist: Weltweit sind HEUTE etwa 65,5 Millionen Menschen auf der Flucht... "Die meisten Flüchtlinge, 84 Pozent, wurden von Staaten mit niedrigem oder mittlerem Einkommen aufgenommen. Die Türkei nahm bis Ende 2016 drei Millionen Flüchtlinge auf - und damit mehr als jedes andere Land. Deutschland liegt im UN-Bericht mit 670.000 aufgenommenen Flüchtlingen auf dem achten Platz, hinter Ländern wie Pakistan, Uganda und Äthiopien. "Dies ist keine Krise der reichen Staaten, es ist eine Krise der Entwicklungsländer", sagte der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi. Quelle: FAZ, (20.6.2017) Solange im Rahmen der globalen kapitalistischen Produktionsweise die Grenzen für Kapital, Rohstoffe und Waren (z.B. auch für Waffenexporte) und (nicht nur) DEUTSCHE TOURISTEN offen sind, möchte die AfD die Flüchtlinge & Migranten am besten dort "lassen", wo der Krieg des westlichen Imperialismus, als auch die Ausplünderung der Ressourcen usw. "stattfindet"... Die Geschichte kapitalistischer Entwicklung ist (auch) immer eine Geschichte der kapitalistischen Ausplünderung und Unterentwicklung der Länder der Peripherie. Die Folge ist i.d.R. Hunger, Massenarbeitslosigkeit, Diktatur, Folter, Klima- & Umweltzerstörung (z.B. Zerstörung des Regenwaldes (nicht nur) in Südamerika) usw. in den sog. "unterentwickelten Ländern" der sog."3. Welt".... "Es geht nicht darum, ob der Präsident des Nahrungsmittelkonzerns Nestle´ ein schlechter und Jean Ziegler ein guter Mensch ist. Hier geht es um strukturelle Gewalt. Um eine Globalisierung des Finanzkapitals. Das eine Monopolisierung des Reichtums der Erde nach sich zieht. (....) Die Gleichung heißt: Wer Geld hat, isst und lebt. Wer keines hat, leidet und stirbt. Drastischer ausgedrückt: Im Norden wachsen die Goldberge, im Süden die Leichenberge." Prof.Jean Ziegler, UN - Sonderbeauftragter für das Recht auf Nahrung, in: Kurier, Wien (20.4.2008) Fazit: "Der Kapitalismus war und ist - und wird es bis in seine letzten Züge bleiben - ein auf systematischer Ungerechtigkeit und strukturellem Rassismus aufbauendes Wirtschaftssystem, das naturgemäß zu Migrationsbewegungen der Ausgebeuteten führt." Armen Avanessian (Philosoph) "Die Zeit" (7.1.2016) Der portugiesische Chef des UNHCR, Antonio Guterres in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters: „Unglücklicherweise bemerken die Reichen die Existenz Armen erst, wenn die Armen die Hallen der Reichen betreten“ (zit. nach jw, 8.10.15). Wer die Ursachen für Flucht und Migration stoppen will, der muss die globale kapitalistische Produktionsweise mit ihren Auswirkungen wie Massenarbeitslosigkeit, Hunger, Krieg, Umweltzerstörung usw. abschaffen! https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/MigrationIntegration.html Wg. AfD - Jürgen Elsässer (Herausgeber von Compact) hat RECHT!: "Das Minimalprogramm ökonomischer Besserung ist heute der Kommunismus, zum Neoliberalismus gibt es im Rahmen des kapitalistischen Systems keine Alternative. Die Tragik dieser Aussage ist, daß wir erst am Anfang stehen, was die Realisierung dieser Idee angeht. Das ändert aber nichts daran, daß die Irrealos, die Spinner, die Traumtänzer nicht Kommunisten wie Sahra Wagenknecht und ich sind, sondern die Sozialdemokraten und Reformisten (wie die AfD - MrMarxismo), die heute Rezepte aus dem wirtschaftlichen Mesozoikum wiederbeleben wollen." Quelle: Jürgen Elsässer, junge welt Nr. 256, 2./3.November 1996 "Der Reformismus ist tot - Veränderung beginnt mit Revolution. Der Kommunismus ist das Minimalprogramm ökonomischer Besserung" Jürgen Elsässer (1996) Quelle: Jürgen Elsässer: "Der Reformismus ist tot" S. 131 in: Konkret Texte 10: Sahra Wagenknecht / Jürgen Elsässer "Vorwärts und vergessen?" Ein Streit um Marx, Lenin, Ulbricht und die verzweifelte Aktualität des Kommunismus (1996) „Wirkliche Demokratie und die Existenz einer herrschenden Klasse schließen einander aus.“ MrM. (2013) Mein Tipp: Millionen Flüchtlinge - Was hat das globalisierte Finanzkapital damit zu tun? - Prof. Jean Ziegler https://www.youtube.com/watch?v=BOP54jE8vEA
Views: 310 MrMarxismo
Aktuell: Die neue "linke Volkspartei" als Rückversicherung für die Herrschaft
 
01:30:53
Anmerkung: Nach Möglichkeit wollen alle Parteien "Neuwahlen" verhindern, da sie wahrscheinlich schlechter dastehen würden als zuvor. Darum sind sie sich einig in der "Konter-Revolution". Eine Neuwahl birgt die Chance, dass die Arbeiterklasse sich mit einem "sozialen Programm" durchsetzt. Die herrschende Klasse aber auch die Politiker, wollen das auf jeden Fall "verhindern". Der Zeitpunkt wurde längst erreicht, durch die weltweite Kapitalismus-Krise, so auch in Deutschland, dass die Parteien und die Politik, ihren Zenit überschritten haben. Dennoch wollen sie mit einer Neuauflage der GroKo 3.0 die Herrschaft sichern. Die GroKo 3.0 ist selbstverständlich ein reines "weiter-so", wird die selbe alte Politik bieten, nur noch radikaler als zuvor. Gleichzeitig hat man sich das Recht verschafft, noch einen Schritt zuzulegen, beim Tempo, der reaktionären Politik. Merkel will auf das Gas drücken. (Eile, ausländische Erwartungen von Deutschland) Neben der GroKo 3.0, die noch keinesfalls sicher ist, werden auch andere Strategien und Taktiken verfolgt, um Neuwahlen zu vereiteln. Dies beweist, dass die Herrschaft in Deutschland, der Kapitalisten und seinen Vertretern, am Ende angelangt ist. Alles was jetzt kommt, verstößt gegen geltende Gesetze. Die Wähler haben keinen Auftrag erteilt für eine neue GroKo 3.0 (zb). Dafür gibt es kein Mandat. Da die Politiker, die herrschende Klasse Neuwahlen zutiefst fürchten, weil sie eine "sozialistische Revolution" fürchten, greift sie zu "illegalen" Methoden. Wer es bis hier hin noch nicht begriffen hat, wird es bald am eigenen Leib zu spüren bekommen. Lafontaine denkt auch voraus, aber nicht weit genug. Lafontaine und Wagenknecht wollen den Misserfolg der Parteien auffangen und abfedern, indem sie die Linke auflösen und die SPD, die Grünen, aber auch die Linken selbst, sammeln in der neuen "linken Volkspartei, die eine rechte Partei ist und vorgibt für ein "soziales Programm" zu stehen. Das politische Verhaltensmuster, zeigt uns, dass die Parteien längst nicht mehr in der Lage sind, auf normalem Wege, die Arbeiter für ihre Sache, zu begeistern und zu vereinnahmen. Weil ihnen alles aus der Hand gleitet, versuchen sie die Arbeiter anderweitig, in reaktionäre Bahnen, auf die alte Politik, zurück zu lenken. Die Linke muss sich künftig definieren und die frage lautet, wofür will sie stehen ? Mit der AfD gibt es eine neue "Protestpartei", womit die Linke überflüssig wird. Phänomenal wird meine Aussage, wenn man den Plan der AfD kennt; denn die plant, der Linkspartei das "soziale Thema" ganz abspenstig zu machen. Die AfD will also das Thema "Sozialismus" (NS) für sich besetzen und okkupieren. Wozu existiert die Linke dann noch ? Klausurtagung der Linken Richtungsstreit um neue linke Volkspartei? [ https://www.zdf.de/nachrichten/heute/kontroverse-um-neue-linke-volkspartei-100.html ] SPD uneins über GroKo Plötzlich wollen sie nachverhandeln [ http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-uneins-ueber-groko-ploetzlich-wollen-sie-nachverhandeln-a-1187735.html ] Österreich Zehntausende demonstrieren gegen Regierung [ http://www.spiegel.de/politik/ausland/wien-20-000-auf-demonstration-gegen-oevp-fpoe-regierung-a-1187699.html ] Landesparteitag SPD in Sachsen-Anhalt stimmt gegen Große Koalition [ http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-sachsen-anhalt-stimmt-gegen-grosse-koalition-a-1187697.html ] Neue Volkspartei Wagenknecht-Offensive stößt bei Linken auf heftige Kritik [ http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-sahra-wagenknechts-volkspartei-idee-sorgt-fuer-widerstand-a-1187687.html ] Juso-Chef Kühnert "Wir können die Große Koalition noch verhindern" [ http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kevin-kuehnert-jusos-wir-koennen-die-grosse-koalition-noch-verhindern-a-1186973.html ] Nach Lafontaine-Vorstoß Wagenknecht will neue linke Volkspartei [ http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-sahra-wagenknecht-will-neue-linke-volkspartei-a-1187565.html ] Linke, Teile der Grünen und SPD Lafontaine will neue linke Volkspartei [ https://www.n-tv.de/politik/Lafontaine-will-neue-linke-Volkspartei-article20207155.html ] SPD-Führung wirbt um Ja der Basis zum GroKo-Kurs [ http://www.zeit.de/news/2018-01/13/parteien-spd-spitze-will-basis-auf-groko-kurs-bringen-13053404 ] Nach Sondierungen Zerrissene SPD [ http://www.sueddeutsche.de/politik/nach-sondierungen-zerrissene-spd-1.3824261 ] Begeisterung in SPD hält sich in Grenzen "Unter dem Strich bleiben wir bei unserem Nein" [ http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_83044308/spd-ist-skeptisch-unter-dem-strich-bleiben-wir-bei-unserem-nein-.html ] Jean-Luc Mélenchon Der französische Bernie Sanders [ http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/praesidentschaftswahlen-frankreich-jean-luc-melenchon-aufsteiger-umfragen-feinde ] „Schwarze Welle“ in Italien [ http://www.wsws.org/de/articles/2017/12/12/ital-d12.html ] Jean-Luc Mélenchon [ https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Luc_Mélenchon ]
Germany: Die Linke's Wagenknecht speaks on European politic's swing to the right
 
02:44
Germany's left-wing 'Die Linke' party presented its electoral program for the German federal elections, taking place this year, in Berlin, Saturday. Speaking on the rise of right-wing parties across Europe, one of the leading candidates from the Die Linke party, Sahra Wagenknecht, said that "the only reason for the increase of right parties or right political figures is deep disappointment of the people with policies conducted under democratic principles," before adding that Die Linke is willing "to reach out to these unsatisfied people who want to express their protest" in the upcoming elections. SOT, Sahra Wagenknecht, Deputy chairperson of the Left Party and candidate for the federal elections in 2017 (German): "A lot of people say it cannot continue like this. We see the rise of the right parties: AfD in Germany, in other countries as France where nobody knows for sure whether Marie Le Pen could be the next French president; in US with Donald Trump. The only reason for the increase of right parties or right political figures is deep disappointment of the people with policies conducted under democratic principles." SOT, Sahra Wagenknecht, Deputy chairperson of the Left Party and candidate for the federal election in 2017 (German): "There is the same feeling in Germany; lots of people see that politics is directed against social interests of the majority of people. That's why in this election we want to reach out to these unsatisfied people who want to express their protest." SOT, Sahra Wagenknecht, Deputy chairperson of the Left Party and candidate for the federal election in 2017 (German): "There was a discussion whether we want to address those voters or potential voters that might have been thinking of voting for AfD. Yes, self-evidently, because the Left Party is the only social protest party in this country. The AfD absolutely doesn't have a social program and that's why this party is a bad choice for those who are unsatisfied." SOT, Sahra Wagenknecht, Deputy chairperson of the Left Party and candidate for the federal election in 2017 (German): "The fathers and mothers of the AfD are the ones who have brought this country into deeper social disparity. That's why it is perfidiously to put us in the vicinity of the AfD. On the contrary, the fathers and mothers of the AfD are CDU, CSU, SPD, of course the Greens, as well as FDP. They have made the AfD strong with their politics." SOT, Sahra Wagenknecht, Deputy chairperson of the Left Party and candidate for the federal election in 2017 (German): "There are strong Islamist terrorist tendencies in the world. One has always to remember that every so-called anti-terror war from Afghanistan to Iraq, Libya and now Syria; all these wars have strengthened the Islamist terrorism instead of weakening it because civilians were the main victims of all these wars." Video ID: 20170114 037 Video on Demand: http://www.ruptly.tv Contact: cd@ruptly.tv Twitter: http://twitter.com/Ruptly Facebook: http://www.facebook.com/Ruptly
Views: 819 Ruptly
Wyclef Jean: Cro, New York, "Carnival III", Young Thug, Streaming uvm. (Interview) #waslos
 
01:08:43
✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ ALLE FOLGEN: http://bit.ly/waslosrooz ► MEHR ZU WYCLEF: http://hiphop.de/wyclef-jean WYCLEF JEAN - "CARNIVAL III" (DELUXE) ► MP3: http://amzn.to/2iWnw43 ► iTunes: http://apple.co/2yqA3DT ► Spotify: http://spoti.fi/2h14yFl Rooz hat eine echte Legende getroffen: Wyclef Jean hat sich vor wenigen Wochen mit "Carnival III", dem ersten Studioalbum seit acht Jahren, zurückgemeldet und jetzt ist die Deluxe-Version erschienen, auf der unter anderem ein gewisser Cro zu hören ist. Der Mann hinter großen Hits wie "Maria Maria" und einem der größten Hiphop-Alben aller Zeiten (Fugees - "The Score") hat einen Tag mit Rooz verbracht, mit ihm die Automesse IFA besucht, ein lockeres Interview gegeben und spontan seine Skills als "Hiphop-Gitarrist" bewiesen. #waslos heute ausnahmsweise mal auf Englisch, aber dafür bekommt ihr einen sympathischen Weltstar. #gangzeichen ROOZ FOLGEN: ► Facebook: https://facebook.com/roozworld ► Youtube: http://youtube.com/roozworld ► Instagram: http://instagram.com/roozlee ► Twitter: http://twitter.com/roozlee ► Snapchat: RoozWorld HIPHOP.DE APP FÜR IOS: ► http://bit.ly/HiphopdeAppiOS HIPHOP.DE APP FÜR ANDROID: ► http://bit.ly/HiphopdeAppAndroid ► http://hiphop.de ► http://facebook.com/wwwhiphopde ► http://twitter.com/Hiphopde ► http://instagram.com/hiphopde NEU ► http://bit.ly/hiphopdevideos #WASLOS ► http://bit.ly/waslosrooz 🎥 TOXIK TRIFFT ► http://bit.ly/toxiktrifft 🎥 JETZT MAL ERICH ► http://bit.ly/JetztMalErich 🎥 US+A ► http://bit.ly/HiphopUSA 🎥 BESIEG DEN BEAT ► http://bit.ly/besiegdenbeat 🎤 DO OR DIE ► http://bit.ly/HiphopdeDoOrDie 🏆 VIDEOPREMIEREN ► http://bit.ly/musikvideos 🔉 INSIDER ► http://bit.ly/hhdeinsider 🔉
Views: 15594 Hiphop.de
25.04.08 Sahra Wagenknecht in Bremen
 
08:26
Referat und Diskussion im Konsul-Hackfeld-Haus
Views: 1544 s hundt
German lawmakers meets Israeli president
 
02:06
(24 May 2016) Israel's president met on Tuesday with two visiting lawmakers from Germany's opposition Left Party. Reuven Rivlin said Israel was open to criticism but opposed moves to delegitimise the Jewish state. Rivlin met Dietmar Bartsch, a top lawmaker with the party and his colleague Sahra Wagenknecht at his residence in Jerusalem. You can license this story through AP Archive: http://www.aparchive.com/metadata/youtube/a38d759f8b57af2c14a4e37263243d6c Find out more about AP Archive: http://www.aparchive.com/HowWeWork
Views: 101 AP Archive
Sahra Wagenknecht in Aachen (Teil 3)
 
08:45
Bundestagskandidatin Sahra Wagenknecht bei der Kundgebung "Was will DIE LINKE" am 24. September 2009 auf dem Willy-Brandt-Platz in Aachen (Kamera: Marika)
Views: 781 DariDun
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE  »Das ist ein kalter Putsch gegen das Grundgesetz«
 
14:15
Sahra Wagenknecht am 29.06.2012: "Sie handeln wie Marionetten. Die Puppenspieler sind die Banker und herauskommen Verträge, wo die Bürgerinnen und Bürger über den Tisch gezogen werden, um die Vermögen der Reichsten zu retten und das Spielkasino Finanzmarkt am Laufen zu halten"
Views: 878 dielinkewuppertal